Wie melde ich meinen Nebenerwerb bei der Ausgleichskasse?

In der Schweiz sind die Ausgleichskassen kantonal geregelt. Hier finden sie weitere Informationen zur Beitragspflicht. Eine Übersicht über die Ausgleichskassen und ihre Zweigstellen ist hier zu finden. Sie geben ihnen gerne Auskunft oder helfen ihnen bei der Anmeldung.

Melden sie sich als Selbstständiger im Nebenerwerb bei der Ausgleichskasse des Kantons an, in dem sie Wohn- bzw. Geschäftssitz hast.

Die AHV-Ausgleichskasse prüft, ob eine bestimmte Tätigkeit als selbständige oder als unselbständige Tätigkeit einzuordnen ist. Bezogen auf die Tätigkeit als „Friend“ ist massgebend, gestützt auf welche Grundlagen diese Tätigkeit ausgeführt wird:

  • Ein Friend führt nicht ausschliesslich Anfragen der Vermittlungsplattform Mila als Auftrag aus.
  • Er tritt gegenüber dem Kunden oder der Kundin in seinem eigenen Namen auf.
  • Er handelt bei Anfragen, die er über Mila erhält, immer auf eigene Rechnung. Der Friend muss deshalb immer mit seinem Kunden schauen, dass er zu seinem Geld kommt.
  • Der Friend erhält die Anfragen der Vermittlungsplattform Mila mit einem Richtpreis. Den endgültigen Preis handelt er mit seinem Kunden aus.
  • Er trägt als Mila Friend das Inkasso-Risiko und stellt Rechnungen und Belege direkt und im eigenen Namen aus.
  • Der Zeitpunkt der Auftragserfüllung wird von ihm selbständig bestimmt, und die Vereinbarung der Modalitäten erfolgt direkt zwischen ihm und seinem Kunden.
  • Der Friend ist auch vollständig frei, den Auftrag zu übernehmen oder auf eine Anfrage gar nicht zu reagieren. Wenn es zu Problemen mit einem Kunden kommen sollte, muss er diese selbst lösen. Das gehört zu seinem unternehmerischen Risiko.
  • Mila macht den Friends keine Vorschriften, wie sie ihre Aufträge ausführen oder wie sie gegenüber ihren Kunden auftreten, sie sind also in ihrer Arbeitsorganisation vollständig frei. Zu bedenken ist einzig, dass ein Friend durch seinen Kunden bewertet wird, und, wenn er beim ersten Auftrag zufrieden war, allenfalls den selben Friend auch ein zweites Mal buchen wird.
  • Investitionen, die ein Friend tätigt, um Anfragen von der Vermittlungsplattform Mila als Aufträge auszuführen (Fahrzeuge, Material usw.) tätigt er ausschliesslich selbst. Dies gilt auch für alle Kosten und Spesen, die er im Zusammenhang mit einem Auftrag hat.

Dass für die Vermittlung eines Auftrages eine Provision an Mila AG zu bezahlen ist, kann bei dieser Ausgangslage nicht bedeuten, dass eine unselbständige Tätigkeit als Arbeitnehmer der Mila AG anzunehmen wäre.

Deshalb ist davon auszugehen, dass die Tätigkeit als „Friend“ eine selbständige Tätigkeit ist.

 

Bitte denken Sie daran, den Nebenerwerb auch Ihrem Hauptarbeitgeber zu melden!

23 Comments

  1. Mentor 20. März 2017
    • Franziska Hauck 20. März 2017
      • Mentor 20. März 2017
    • Ali Üstel 20. März 2017
      • Mentor 20. März 2017
        • Ali Üstel 20. März 2017
          • Mentor 20. März 2017
          • Ali Üstel 20. März 2017
          • Mentor 20. März 2017
          • Ali Üstel 20. März 2017
          • Mentor 20. März 2017
  2. Ali Üstel 28. Dezember 2016
    • Franziska Hauck 28. Dezember 2016
      • Ali Üstel 28. Dezember 2016
      • Ali Üstel 30. Dezember 2016
        • Franziska Hauck 30. Dezember 2016
        • Franziska Hauck 3. Januar 2017
      • Mentor 20. März 2017
        • Franziska Hauck 20. März 2017
  3. Friend Romand ! 30. November 2016
    • Franziska Hauck 1. Dezember 2016
  4. Friend Romand ! 30. November 2016
  5. Francesca Darschle 30. November 2016

Kommentieren